Rezension: „Saphirblau“ von Kerstin Gier

Inhalt:

Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und 6919272Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!

Verlag: Arena Verlag

Seitenzahl: 400 Seiten

Rezension:

Band Zwei der Edelstein-Trilogie. Die Storyline ist eigentlich mit Band Eins identisch. Gwen und Gideon reißen durch Raum und Zeit und versuchen den Blutkreislauf im Chronografen zu vervollständigen. Neben Liebes- und Familienproblemen bekommt Gwen noch eine Bürde aufgetragen: Xemerius, ein Wasserspeierdämon. Der kleine Geist hilft Gwen fortan mit allen Problemen, die eine junge Liebe so mit sich bringt, den eigenen Freund ausspionieren inklusive. Natürlich ist auch Gwendolyns zuverlässige und stets neugierige Freundin Leslie wieder mit von der Partie.

Alles in Allem ist „Saphirblau“ eine gelungene Fortsetzung. Das Buch hat die Richtige Mischung von Liebe, Freundschaft und Herzschmerz. Auch kleinere Witzeleien zwischen den Charakteren machen es sehr unterhaltsam. Mein absolute6a016760e4a142970b017ee6b224c1970d-500wis Highlight war Xemerius und seine stetige Analyse der Situation. Natürlich hat der kleine, vorlaute Geist auch für jeden einen passenden Spitznamen.

Das deutsche Cover hat mir wieder sehr gut gefallen. Es war dasselbe Design wie bei Band 1, nur in Blau und mit anderem Print. Das englische Cover gefällt mir aber auch recht gut.

Abschließend lässt sich sagen, dass auch Band 2 der Edelstein-Trilogie sehr gelungen und unterhaltsam ist. Deshalb bekommt „Saphirblau“ 5 von 5 Sterne von mir.

★★★★★

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s