Bücherrezensionen

Rezension: „Das Meer der Seelen- Nur eine Liebe“ von Jodi Meadows

Inhalt:

Sie ist das Mädchen ohne Seele, ausgestoßen und allein. Bis sie auf Sam trifft und die Liebe findet Ana ist eine Außenseiterin und das nur, weil sie eine neue Seele besitzt. In einer Welt, in der jeder wiedergeboren wird, ist das ein Zeichen von Unheil. Und tatsächlich sterben seit Anas Ankunft immer mehr Menschen, ohne wiedergeboren zu werden. Die Angst ist groß, dass irgendwann alle unwiederbringlich ausgelöscht sein werden. Als sich immer mehr gegen Ana wenden, steht nur noch Sam zu ihr. Doch Ana muss endlich herausfinden, warum sie so außergewöhnlich ist, damit sie ihren Platz in Heart finden kann…

Verlag: Goldmann

Seitenzahl: 379 Seiten

9783442476022_CoverRezension:

Ana und Sam sind zurück und ihr neustes Abenteuer scheint noch spannender zu werden als das vorherige. Nach der Nacht, in der viele der alten Seelen starben ist Heart gespalten. Einige der Menschen verachten Ana und geben ihrer neuen Seele die Schuld an jenem tragischen Unglück. Doch es gibt auch Anas Freunde, die weiterhin zu ihr stehen. Doch dann passiert das unfassbare: Eine weitere neue Seele wird geboren. Durch dieses Baby beginnt ein Tumult in Heart, der alle Neuseelen in wahnsinnige Gefahr bringt. Als Stef und Cris, zwei von Anas besten Freunden, einfach verschwinden ist die Sache klar: Janan hat irgendetwas vor und muss aufgehalten werden.

Dieses Buch war atemberaubend gut! Nachdem Band eins eher enttäuschend war, hatte ich schon die Hoffnung aufgegeben und gedacht, dass es in diesem schlechten Niveau weitergeht. Dem war aber nicht so. Natürlich gab es auch in diesem Buch wieder einige Szenen die einfach zu kitschig und langweilig waren, aber größtenteils war ich wirklich gefesselt. Die Story ließ sich auch nichts voraussagen und so wurde ich immer wieder von neuem überrascht. Die Liebesgeschichte um Sam und Ana war nicht aufdringlich. Natürlich gab es einige Küsse und Streitereien, aber nichts allzu großes. An dieser Stelle hätte ich mir mehr Emotionen der Beiden gewünscht. Gerade Ana hätte allen Grund zur Eifersucht, aber anscheinend lassen sie die ehemaligen Liebschaften ihres angebeteten vollkommen kalt. Stef war mir in diesem Band mehr als unsympathisch. Eigentlich war sie wirklich extrem nervig. Dagegen war der neue Charakter, Cris, wirklich wahnsinnig angenehm.

Mittlerweile kenne ich Jodi Meadows Schreibstil schon und kam daher wieder schnell ins Buch hinein. Auch die Story wird ohne Zeitsprünge weitergeschrieben und so findet man schnell wieder zurück in die Handlung rund um die Stadt Heart. Es gab weniger langweilige Passagen und mehr Action, aber trotzdem ging es meist nur schleppend voran. Lediglich das Ende war ein Feuerwerk an Emotionen und neuen Erkenntnissen.

Das Cover ist wieder wunderschön. Am Thema der Gestaltung hat sich nichts geändert außer der Farbgebund. Das Lila wurde durch orange ersetzt. Das Frauengesicht und die Ornamente sind dieselben geblieben, dass alles gibt der Reihe eine einheitliche Erscheinung und prägt sich schnell ein. Ich muss wirklich sagen, dieses kitschige Coverdesign gefällt mir wirklich gut.

Abschließend bleibt zu sagen, dass dieser Band wirklich weitaus besser ist als der Erste. Es gab mehr Spannung und mehr Romanzen – kurz gesagt: Es war einfach viel toller! 4 von 5 Sternen für diesen zweiten Band!

★★★★☆

Ich bedanke mich recht herzlich bei dem Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar und hoffe, dass ich einige Leser für diese Reihe begeistern konnte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s