Rezension: „Das Meer der Seelen- Nur eine Nacht“ von Jodi Meadows

9783442476039_CoverInhalt:

Das Jahr der Seelen beginnt mit einem Erdbeben – ein mysteriöses Grummeln dringt aus den Tiefen der Erde. Es ist ein erstes Anzeichen für die Gefahren, die noch kommen werden. Denn die bedeutsame Nacht der Seelen steht bevor. In dieser Nacht wird sich entscheiden, ob Ana als neue unter lauter wiedergeborenen Seelen wird überleben können. Und ob es ihr vergönnt sein wird, noch mehr Zeit mit Sam zu verbringen, ihrer großen Liebe und dem einzigen Mann, der bis jetzt immer zu ihr gestanden hat.

Verlag: Goldmann

Originaltitel: Infinite: The Newsoul Trilogy

Seitenzahl: 384 Seiten

Erscheinungsdatum: 18. August 2014

Preis: € 12,99 [D] | € 13,40 [A]

ISBN: 978-3-442-47603-9

Rezension:

Endlich! Das große Finale der „Meer der Seelen“- Trilogie.

Natürlich geht es in diesem Buch auch wieder um Neuseele Ana und ihren geliebten Dossam. Nachdem Ana in die Verbannung geschickt wurde, sammelt sie ihre treusten Freunde um sich. Zusammen verschwinden sie aus Heart, dem neben Janans Aufstieg noch ein weiteres Unheil droht. Der Vulkan, auf dem die Stadt gebaut ist, droht auszubrechen.

Da wären wir, bei dem allerletzten Band dieser Trilogie. Ich habe lange gewartet bis ich dieses Finale gelesen habe. Warum? Weil die Reihe mich nicht überragend begeistert hat. Trotzdem freue ich mich jetzt, dass ich euch über das große Finale berichten kann. Natürlich ist Ana wieder die Hauptprotagonisten und somit die Heldin des Buches. In diesem Band benimmt sich sogar etwas erwachsener als in den vorangegangenen Büchern. Trotzdem war sie mir einfach zu Abhängig von sam, der komischerweise immer einer Meinung mit Ana war. Lediglich einmal haben die beiden sich gestritten und dieser Streit war wirklich sehr kurz. Auch Stef konnte Ana nicht lange böse sein. Es war einfac h viel zu einfach für Ana, die in diesem Band auch irgendwie zum Allround-Talent geworden ist.

Mittlerweile war mit Jodi Meadows Schreibstil schon bekannt. Leider gab es in diesem Teil auch wieder langweilige Stellen. Leider muss ich hierbei auch zugeben, dass die ganze erste Hälfte des Buches eigentlich wirklich sehr langatmig war. Mir hat hier einfach der Pepp gefehlt.

Zum Cover brauchen wir nun wirklich nicht mehr viel zu sagen. Das Schema ist wie bei Band Eins und Zwei, nur mit einer anderen Farbe. Anscheinend wird das gerade Mode bei einigen Bänden immer dieselben Bilder zu benutzen, oder? Ich werde mich mit dieser, kann man es Sparmaßnahme nennen, niemals zufrieden geben.

Das große Finale der „Meer der Seelen“-Trilogie war ganz okay. Leider muss ich die ganze Reihe als eher Mittelmäßig abstempeln. Es gibt einfach bessere Fantasy-Reihen. Der letzte Band bekommt mittelmäßige 3 von 5 Sternen.

★★★☆☆

Ich bedanke mich bei dem Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar und hoffe, dass ich einige Menschen für das Buch begeistern konnte.

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension: „Das Meer der Seelen- Nur eine Nacht“ von Jodi Meadows

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s