Bücherrezensionen

[Rezension] „Witches of London – Vom Teufel geküsst“ von Laura Powell

Inhalt:

Glory und Lucas könnten unterschiedlicher nicht sein. Glory kommt aus einer Hexenfamilie und für sie steht fest: Sobald sich ihr Fae, ihre magische Fähigkeit, entwickelt hat, wird sie die Macht der Hexen wiederherstellen. Lucas weiß, dass er einmal in die Fußstapfen seines Vaters treten wird – der Inquisition beitreten, um die Hexen in London zu maßregeln. Doch was dann geschieht, konnte niemand vorhersehen. Lucas entwickelt auf einmal selbst ein Fae und muss seine Loyalität gegenüber der Inquisition unter Beweis stellen. Glory erfährt, dass ihre Tante schon seit Jahren Informantin der Inquisition ist, um gegen einen sehr mächtigen und gefährlichen Hexenzirkel zu bestehen. Glory soll ihr dabei helfen, einen Hexenagenten in den Zirkel einzuschleusen – und der ist niemand geringerer als Lucas …

Verlag: CBJ
Originaltitel: Burn Mark
Seitenzahl: 480 Seiten
Erscheinungsdatum: 08. September 2015
Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A]
ISBN: 978-3-570-40286-3

Dieses Buch hat 3 von 5 Sternen von mir bekommen. Leider hatte ich etwas anderes erwartet, aber es war trotzdem ganz okay.

★★★☆☆

Advertisements

2 Kommentare zu „[Rezension] „Witches of London – Vom Teufel geküsst“ von Laura Powell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s