„Nachts in meinem Haus“ von Sabine Thiesler

Inhalt:

DSCN4708

Tom ist ein anerkannter Kunstmaler, dazu reich und glücklich verheiratet. Alles läuft perfekt für ihn. Bis eines Nachts in seinem Haus etwas Schreckliches passiert. Unter Schock flieht er in ein toskanisches Bergdorf. Doch was ihm zunächst wie das Paradies erscheint, entpuppt sich schnell als Hölle. Tom hält das Alleinsein nicht aus, fühlt sich eingesperrt und verfolgt. Als er begreift, dass er niemandem mehr vertrauen kann, auch seinen Freunden nicht, ist es zu spät: Er trifft eine verhängnisvolle Entscheidung . (Quelle: Verlag)

Allgemeine Informationen:

Verlag: Heyne /Seitenzahl: 512 Seiten / Format: gebundenes Buch

Preis:19,99€ /Leseprobe

Die Story ist:

Packend! Und zwar von der ersten bis zur allerletzten Seite. Einige wirklich unerwartete Wendungen haben es mir unmöglich gemacht dieses Buch aus der Hand zu legen. Alles in allem steht der Roman unter der Frage: „Wie weit geht ein Mensch, wenn er nichts mehr zu verlieren hat?“ Am Ende des Buches stellt man sich beinahe automatisch die Frage:

Was würdest du tun?

Das Cover:

Ist wirklich sehr schön und es macht Lust darauf, den Roman zu lesen.Leider ist das matte Papier sehr anfällig für Verschmutzungen. Das Design passt perfekt zum Buch- vorallem die Lich/Schatten Effekte über dem Gesicht lassen darauf schließen, worum es im Buch geht.

DSCN4712Die Charaktere sind:

..zwar nicht einzigartig, aber trotzdem okay. Natürlich findet man einige Klischee-Charaktere wieder. Die Charakterentwicklung, vorallem bei Tom, hat mich dagegen vollkommen überzeugt. An seinem Beispiel erkennt man sehr gut, wie einige Ereignisse einen Menschen ändern können. Am wenigsten mochte ich Leslie. Sie kam mir immer sehr verzogen und falsch vor. Durch den ständigen Sichtweisenwechseln, der meist von Kapitel von Kapitel vonstatten ging, konnte man jede Person kennenlernen. So lie sich auch die Polizeiarbeit oder Leslies (nennen wir es einfach mal) Gehabe nachvollziehen.

Der Schreibstil:

..war anfangs gewöhnungsbedürftig. Die Autorin geizt nicht an Beschreibungen der Ungebung oder Charaktere. Auch die Flashbacks, die ab und an eingebaut wurden, haben mir weniger gefallen. Naürlich waren diese Reisen in die Vergangenheit wichtig um die Story zu verstehen, aber teilweiße waren es einfach zu viele. Dadurch hat der Spannungsbogen in der Mitte des buches doch sehr gelitten.

DSCN4710.JPG

Ich empfehle dieses Buch:

..vorallem den Menschen ,die auf der suche nach einem richtig gutem Thriller sind. Krimifreunde würden bei dieser Geschichte eher zu kurz kommen, da der Anteil von Polizeiarbeit sich wirklich in Grenzen hält. Leser, die gerne Bücher lesen, die sich mit menschlichen Abgründen beschäftigen , dürften hier ebenfalls auf ihre Kosten kommen.

FAZIT

Dieses Buch hat mich gefesselt und wirklich gut unterhalten. Die Langatmigen Stellen in der Buchmitte kann man da getrost verzeihen. Auch der Schreibstil war, nach kurzer Gewöhnungszeit, sehr ansprechend und vorallem sehr Bildgewaltig. Durch den ständigen wechsel der Sichweisen wurde es niemals langweilig. Man bekam von jeder Problem’front‘ etwas mit. Dieser Roman bekommt von mir gute 3 von 5 Sternen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s