„Die Dunkelmagierin“ von Arthur Philipp

Inhalt:

Fejas Talent für die Magie ist groß, doch noch kann die junge Frau es nicht nutzen. Als sie sich entschließt, der Schule der grauen Magier beizutreten, wird sie rasch zum Spielball der Intrigen der Mächtigen. Denn einst waren die grauen Magier gefürchtet, und es gibt Kräfte im Orden, die diesen um jeden Preis wieder zur alten Macht zurückführen wollen. Feja muss rasch lernen, ihre Magie zu nutzen, oder sie wird zwischen den Fronten zerquetscht werden. Doch niemand im Orden ahnt, dass eine dritte Partei Vorbereitungen trifft, um die tausend Jahre alte Ordnung zu zerschlagen – und Feja soll ihr Werkzeug sein … (Quelle: Verlag)

Basics

Die Dunkelmagierin von Arthur Philipp

Verlag: Blanvalet /Seitenzahl: 576 Seiten/ Preis (D): 14,99€ / Format: Taschenbuch

Dieses Buch besitze ich, weil…

..ich es zufällig bei Bloggerportal sah. Der Inhalt sagte mir ebenfalls zu. Ihr werdet verstehen, dass ich, als Fantasyfreund, sehr auf die Worte „Zauberei“ und „Zauberschule“ reagiere.

Der Schreibstil..

..war leider nichts für mich. Es gibt in diesem Buch wirklich sehr viele Personen und Begriffe

, über die man erstmal den Überblick behalten muss. Leider ist mir das gar nicht gelungen. Teilweiße musste ich mir auf einem Zettel notiezen machen, damit ich nicht vollkommen durcheinanderkomme. Der Aufbau der Welt, in dem diese Geschichte spielt, war ebenfalls nichts für mich. 

Die Protagonistin war…

…langweilig und aufregend zugleich. Ja, dass hört sich erstmal seltsam an. Mein Problem mit Feja ist folgendes: Sie ist total naiv und, entschuldigt den Ausdruck, doof. Und das hat mich, vorallem am Anfang des Buches, rasend gemacht. ABER…kurz vor Ende des Buches hat sie sich minimal gebessert. Vielleicht kann mir ja eine andere Bloggerin irgendwann erzählen, ob sie in Band 2 weiter gewachsen ist.

Das CoverDie Dunkelmagierin von Arthur Philipp

Ist wirklich super! Mir gefällt vorallem das Artworkim Hintergrund. Der dunkelblaue Farbton ist ebenfalls sehr angenehm. Band zwei wird anscheinend Rot sein, hoffentlich passen die Bücher im regal trotzdem zusammen.

Fazit

Natürlich war dieses Buch interessant, aber für den Auftakt einer Reihe war mir dieser Band einfach zu schwach. Ich werde die Reihe nicht weiterlesen, an manchen Stellen war es mir einfach zu langweilig. Auch das ständige Wechseln der Sichtweiße hat gestört. Leider gibt es für dieses Büchlein deswegen nur 2 Sterne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s