Bücherrezensionen

Rezension: „Lady Midnight“ von Cassandra Clare

Inhalt: Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht,… Weiterlesen Rezension: „Lady Midnight“ von Cassandra Clare

Bücherrezensionen

Rezension: „Das Haus der bösen Träume“ von F.R. Tallis

Inhalt: Suffolk, 1950er Jahre: Der junge Psychiater James Richardson tritt eine Stelle in Wyldehope Hall an, einer Privatanstalt unter der Leitung des renommierten Professor Maitland. Weitgehend allein bleibt ihm die Führung der Klinik überlassen; u.a. die Betreuung einer besonderen Station im Kellergewölbe des alten Hauses. Dort sind sechs Patientinnen in einen künstlichen Dauerschlaf versetzt –… Weiterlesen Rezension: „Das Haus der bösen Träume“ von F.R. Tallis

Bücherrezensionen

Rezension: „Dunkelheit – Die St.-Petersburg-Trilogie“ von Andrej Djakow

Inhalt: Wir schreiben das Jahr 2033. Vor Jahren hat ein schrecklicher Atomkrieg weite Teile der Welt verwüstet. Nur in den gigantischen U-Bahn-Netzen der Städte konnten die Menschen überleben. So wie der zwölfjährige Waisenjunge Gleb, der sein Dasein im Untergrund der St. Petersburger Metro fristet. Eines Tages wird er mit einer Gruppe von Gefährten auf eine… Weiterlesen Rezension: „Dunkelheit – Die St.-Petersburg-Trilogie“ von Andrej Djakow

Bücherrezensionen

Rezension: „Metro 2035“ von Dmitry Glukhovsky

Inhalt: Seit ein verheerender Atomkrieg zwanzig Jahre zuvor die Erde verwüstet hat, haben die Menschen in den Tiefen der Metro-Netze eine neue Zivilisation errichtet. Doch die vermeintliche Sicherheit der U-Bahn-Schächte trügt: Zwei Jahre, nachdem Artjom die Bewohner der Moskauer Metro gerettet hat, gefährden Seuchen die Nahrungsmittelversorgung, und ideologische Konflikte drohen zu eskalieren. Die einzige Rettung… Weiterlesen Rezension: „Metro 2035“ von Dmitry Glukhovsky

Bücherrezensionen

Rezension: „Upside Down“ von Lia Riley

Inhalt: Talias Leben ist ein Chaos. Sie hat ihre Schwester verloren, ihre Uninoten sind katastrophal und ihre Mutter hat die Familie gegen ein Leben auf Hawaii eingetauscht. In Australien will Talia für sechs Monate ein unbeschwertes Leben führen. Alles läuft nach Plan, bis sie Bran kennenlernt – einen sexy Typen mit unglaublich grünen Augen …… Weiterlesen Rezension: „Upside Down“ von Lia Riley

Bücherrezensionen

Rezension: „Metamorphose am Rande des Himmels“ von Mathias Malzieu

  Inhalt: Hobby-Stuntman Tom hat seit seiner Kindheit nur eines im Kopf: Fliegen. Doch jeder Flugversuch endet mit einer Bruchlandung, gefolgt von einem Krankenhausbesuch. Dort stellt man eines Tages fest: Tom ist unheilbar krank. Nachts schleicht er sich aufs Dach des Hochhauses und trifft dort die geheimnisvolle Endorphina. Halb Mensch, halb Vogel hat sie einen… Weiterlesen Rezension: „Metamorphose am Rande des Himmels“ von Mathias Malzieu

Bücherrezensionen

Rezension: „Mein bester letzter Sommer“ von Anne Freytag

Inhalt: Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der… Weiterlesen Rezension: „Mein bester letzter Sommer“ von Anne Freytag

Bücherrezensionen

Rezension: „Die Bestimmung-Fours Geschichte“ von Veronica Roth

Inhalt: Four – das ist der geheimnisvolle Ferox-Anführer von Veronica Roth' Bestseller-Trilogie "Die Bestimmung". Seine Geschichte unterscheidet sich von Tris' – und ist mindestens genauso interessant. In "Fours Geschichte" erfahren die Hörer endlich mehr über ihren Lieblingshelden: Wie kam er zu den Ferox? Wie wurde er ein Ausbilder? Und wie lernte er Tris kennen? In… Weiterlesen Rezension: „Die Bestimmung-Fours Geschichte“ von Veronica Roth

Bücherrezensionen

Rezension: „Für immer Hollyhill“ von Alexandra Pilz

Inhalt: Zwei Mal schon hat Emily mit dem englischen Dorf Hollyhill Abenteuer in anderen Zeiten erlebt. Doch jetzt ist sie schweren Herzens nach Hause zurückgekehrt, wild entschlossen, ihre große Liebe Matt zu vergessen und einfach ein ganz normales Leben zu führen. Ein Leben mit ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Aber wo steckt die… Weiterlesen Rezension: „Für immer Hollyhill“ von Alexandra Pilz